DIY
Tutorials

Hör-Spiele, Hörmemory, Auditorix

Heute haben wir für euch einen Beitrag zum Thema Hören vorbereitet. Zusammen mit euch möchten wir ein Hörmemory basteln.

Ihr benötigt dafür kleine einheitliche Gefäße, die ihr verschließen könnt. Filmdosen, gelbe Ü- Eier Dosen oder Trinkjoghurtflaschen eignen sich gut. Dann benötigt ihr Füllmaterial, wie Salz, Zucker, Centstücke, Steine, Mais, Bohnen, Reis, Nudeln, Büroklammern, Pompons oder Steckspielperlen.

Zur Aufbewahrung nutzen wir einen leeren Eierkarton.

Zu Beginn befüllt ihr jeweils 2 Eier mit dem gleichen Material. Wichtig ist dabei, dass ihr die Eier mit gleich viel Material befüllt. Ansonsten klingen sie nachher unterschiedlich und die Zuordnung wird schwierig. Wenn ihr alle Eier befüllt habt, verschließt ihr diese und klebt sie gegebenenfalls zu.

Fertig ist euer Hörmemory. Gespielt wird es, wie ein Memory mit Karten. Ihr verteilt die Eier vor euch. Der erste Spieler sucht sich 2 Eier raus und hört sich die Geräusche an. Sind es die gleichen Geräusche darf der Spieler die Eier behalten. Andernfalls legt er sie wieder an ihren Platz zurück und der zweite Spieler ist an der Reihe.

Ein bereits fertiges digitales Geräusche Memory findet ihr auf der Kinderseite Auditorix. Dort findet ihr auch viele Geräusche zum Download, ein Hörpuzzle und weitere Spiele zum Thema Hören.

http://www.auditorix.de/kinder/hoerwelten/hoeren/geraeusche-memo/

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Spielen und Hören.

Kommentar verfassen